Aktueller Surfpunkt:Home|Brennstoffzellentechnik|APU / Off- Grid|MariGen 400

MariGen 400

MariGen 400

Ob Motor- oder Segelyacht – der Energiebedarf für Hilfsaggregate und Kajütenbewirtschaftung kann mit dem HyPower MariGen schadstofffrei, geräuschlos und vom Wetter unabhängig gedeckt werden.

Das Aggregat ist an das Design klassischer Motorgeneratoren von FischerPanda angelehnt. Es wurde auf der Industriemesse Hannover 2009 präsentiert. Die komplette Versorgungseinheit umfasst einen Pufferakku mit mehreren kWh Kapazität und das Brennstoffzellen-Aggregat mit 500 W Leistung. So können auch energiehungrige Verbraucher mit bis zu 4 kW Anschlussleistung wie Außenborder oder Kochgeräte ausreichend lange betrieben werden.

In den Betriebspausen der Großverbraucher lädt das Brennstoffzellen-Aggregat die Akkumulatoren wieder auf – unabhängig davon, ob gerade die Sonne scheint oder der Wind weht. Bei vier kWh Akkumulator-Kapazität dauert der Ladevorgang gerade einmal acht bis neun Stunden. Nach einer kurzen Sommernacht steht so wieder genug Energie zur Verfügung, um die Marina mit dem elektrischen Außenborder unauffällig zu verlassen. Kleinere Verbraucher wie Navigations- und Funkgeräte, Positionslichter etc. werden direkt aus der Brennstoffzelle versorgt und führen nicht zu einer Entladung der Akkumulatoren. Allein die Größe des mitgeführten Wasserstoffspeichers bestimmt über die Dauer der autarken Versorgung. Selbstverständlich lässt sich das MariGen mit Solarpanels oder Windgeneratoren kombinieren.

yacht


Das MariGen ist redundant aufgebaut; bei Versagen eines Aggregats steht immer noch die halbe Systemleistung zur Verfügung. Dies verleiht der an sich schon zuverlässigen Technologie einen weiteren Vertrauensbonus. Durch die proprietäre HYPOWER- Unterdrucktechnologie LOPES ist gewährleistet, daß niemals Wasserstoff aus dem Aggregat austreten kann – selbst dann nicht, wenn die Versorgungsleitung reißt oder das komplette Aggregat zerbirst. Der Wirkunsgrad ist abhängig von der Belastung; bei Höchstlast beträgt er 42% und ist damit knapp besser als voll belastete Dieselgeneratoren. Bei Teillast jedoch spielt das Aggregat seinen prinzipbedingten Vorteil voll aus und arbeitet mit sehr hohen Wirkungsgraden zwischen 50 und 65 Prozent. Bei vergleichbarer Teillast sinkt der Wirkungsgrad von Dieselgeneratoren auf unter 20%. Dies bedeutet nicht nur einen ressourcenschonenden Betrieb, sondern auch Wartungsarmut, Geräuschfreiheit, lange Lebensdauer und geringe Abwärme-Entwicklung. Zu guter Letzt ist der völlig emissionsfreie Betrieb dort gestattet, wo der Einsatz von Verbrennungsmotoren aus Naturschutzgründen oder aus gegenseitiger Rücksichtnahme nicht möglich ist.

 

Datenblatt zum Download.

 

Fragen zum MariGen 400 können Sie unverbindlich über unser Kontaktformular stellen.
Mehr aus dieser Kategorie: Outdoor Max »
Zum Anfang